Glossar
In der Definition ruht das Wissen. Hier finden Sie die wichtigsten Fachbegriffe zur Cybersecurity.

Ethical Hacking

Als Ethical Hacking bezeichnet man einen gezielten Auftragshackerangriff gemäss präzise formuliertem Auftrag zwecks Aufdeckung technischer, organisatorischer und konzeptioneller Mängel. Ethical Hacking ist eine klassische «Proof of Concept»-Sicherheitsüberprüfung und hat zum Ziel designbasierte Sicherheitslücken wie beispielsweise suboptimale Trusts zwischen Systemen, Mängel im Zonenkonzept oder falsches Mitarbeiterverhalten aufzudecken.

Im Gegensatz zu einem Penetration Test oder Application Security Audit wird die Suche nach Sicherheitslücken gestoppt, sobald eine Verwundbarkeit gefunden wurde, welche zur Zielerreichung ausgenutzt werden kann. Ethical Hacking umfasst deshalb keine flächendeckende, systematische Suche nach allen technischen Sicherheitslücken.

Nichts verpassen! Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre Sicherheit hat höchste Priorität – unsere Spezialisten unterstützen Sie kompetent.

Erreichbarkeit von Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr (Ausnahme: Kunden mit SLA – Bitte über die 24/7 IRFA-Notfallnummer anrufen).

Privatpersonen wenden sich bitte an Ihren IT-Dienstleister des Vertrauens oder die lokale Polizeidienststelle.

Weitere Informationen zu unseren DFIR-Services finden Sie hier:

qr_code_emergency_2022
CSIRT zu den Kontakten hinzufügen