IoT Security Hacks Hands-On Training

Werden Sie ein Experte in IoT-Sicherheit.

IoT Security Hacks Hands-On

Das IoT Security Hacks Hands-On Training bietet eine praxisorientierte Herangehensweise, um in das Thema IoT Security einzutauchen. Mit Hands-On-Übungen lernen Sie, wie Sie die gängigen Angriffsvektoren von IoT-Geräten auf praktische Weise durchspielen und die IoT-Bedrohungslandschaft verstehen können. Die beste Möglichkeit, die Herausforderungen der IoT-Sicherheit zu verstehen, besteht darin, sie in einem sicheren Umfeld zu erleben und zu überwinden.

In diesem Training lernen Sie nicht nur, wie Sie Angriffe auf IoT-Geräte verhindern, sondern auch, wie Sie potenzielle Bedrohungen erkennen und abwehren können. Durch die praktischen Übungen und Demonstrationen erhalten Sie ein tiefgreifendes Verständnis für die komplexen Sicherheitsbedrohungen, denen IoT-Geräte ausgesetzt sind.

Kursinhalt

Anhand von praktischen Übungen begleitet durch kurze Theorieblöcke, wird Ihnen das Thema IoT Security praxisbezogen nähergebracht.

Einführung

  • IoT-Bedrohungslandschaft
  • Threat Modeling
  • IoT-Sicherheitstest-Methodik

Network Hacking

  • Analyse von Netzwerkprotokollen
  • Exploiting von Zero-Configuration Networking

Hardware Hacking

  • UART, JTAG und SWD Exploitation
  • SPI und I2C
  • Firmware Hacking und Firmware Reverse Engineering

Fun Hacking

  • Kurzstreckenfunk: Missbrauch von RFID
  • Bluetooth Low Energy
  • Mittelstreckenfunk: Wi-Fi Hacking
  • Langstreckenfunk: LPWAN, LoRa-WAN

Angriffe auf das IoT-Ökosystem

  • Angriffe auf Mobile Apps
  • Hacking im Bereich Smart Home

Lernziele

Nach dem IoT Security Hacks Hands-On Training können Sie:

  • die Bedrohungslandschaft von IoT-Geräten benennen,
  • die gängigen Netzwerkprotokolle im IoT-Umfeld beschreiben,
  • netzwerkbasierte Angriffe auf IoT-Geräte durchführen,
  • erklären, welche Hardwarekomponenten oft in IoT-Geräten verbaut sind und wie sie über Debugging- und Wartungs-Schnittstellen angreifbar sind,
  • die am häufigsten verwendeten Funkfrequenzen im Bereich IoT benennen,
  • einfache Angriffe im Bereich Funk durchführen,
  • Angriffe auf das IoT-Ökosystem aufzählen und
  • Angriffsflächen mit Hilfe von Mobile Apps aufzeigen.

Zielgruppe

Dieses Training richtet sich an Informationssicherheitsverantwortliche, Informationssystemarchitekten, Sicherheitstester, Sicherheitsberater, Sicherheitsingenieure, Netzwerkingenieure, Systemadministratoren und IoT-Hacking-Interessierte. Es ist für Einzelpersonen konzipiert, kann aber auch als Firmenkurs aufgebaut werden.

Details

  • Ort: Bern, Basel, Zürich
  • Dauer: 3 Tage
  • Kosten: 3150 CHF exkl. MwSt.

Buchung

Tauchen Sie in das IoT Security Hacks Hands-On Training ein und lernen Sie, wie Sie die gängigen Angriffsvektoren von IoT-Geräten durchspielen und die IoT-Bedrohungslandschaft verstehen können. Erleben Sie die Herausforderungen der IoT-Sicherheit in einem sicheren Umfeld und überwinden Sie diese mit praxisorientierten Übungen. Das Training findet in Kooperation mit digicomp statt.

digicomp logo

Firmenkurs

Möchten Sie das IoT Security Hacks Hands-On Training für alle Mitarbeitende Ihres Unternehmens buchen? Oneconsult entwickelt und organisiert Kurse, die auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst sind. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Das könnte Sie auch noch interessieren
Im IoT Security Training lernen Sie, warum Sprachassistenten wie Alexa ins Sicherheitskonzept Ihres Unternehmens integriert werden sollten. Zudem wird gezeigt, wie Sie vernetzte Produktionsanlagen nachhaltig absichern – auch ohne maschinenbauliches oder chemisches Fachwissen.
Bereichern Sie Ihr Wissen über Vulnerability Scans und erhalten Sie eine umfassende Einführung in die neuesten Methoden und Technologien. Buchen Sie noch heute das 2-tägigen Practical Security Scanning Training.
Durch die OPSE-Schulung erhalten Sie einen Überblick über die gesamte OSSTMM-Methodik und ihre Anwendungsbereiche. Werden Sie OPSE-zertifizierter Sicherheitsexperte.

Nichts verpassen! Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ihre Sicherheit hat höchste Priorität – unsere Spezialisten unterstützen Sie kompetent.

Erreichbarkeit von Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr (Ausnahme: Kunden mit SLA – Bitte über die 24/7 IRR-Notfallnummer anrufen).

Privatpersonen wenden sich bitte an Ihren IT-Dienstleister des Vertrauens oder die lokale Polizeidienststelle.

Weitere Informationen zu unseren DFIR-Services finden Sie hier:

QR_CSIRT_2022@2x
CSIRT zu den Kontakten hinzufügen